BAUSTELLE

Neugestaltung meiner Website

CHRISTUSGEWISSEN

 

Betreten erlaubt!

 

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher

meiner Website „Christusgewissen“,

 

Das aktuelle Zeitgeschehen hat mich dazu veranlasst, die Website komplett neu zu überarbeiten. Viele Mitmenschen sind jetzt schon sehr stark verunsichert. Sehr viele Menschen sind angstgeplagt, teilweise schon ziemlich extrem. Es ist zu erwarten, dass die Turbulenzen in unserem Land und weltweit an Heftigkeit zunehmen werden. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass Angst, Verunsicherung und Orientierungslosigkeit in dem Maße abnehmen, wie wir unsere Gesinnung und unsere Lebensführung auf Christus ausrichten.

 

Diese Umorienierung fällt nicht leicht, auch das kann ich bestätigen. Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Fortsetzung unserer alten Gewohnheiten und das Aushalten der Folgen einer gottfernen Lebensführung ungleich schmerzhafter ist, als eine allmähliche aber gründliche Revision unserer Gesinnung. Der Weg der Erlösung ist für viele Mitmenschen noch etwas schwer Vorstellbares, eine Art Fata Morgana. Dabei ist der Christusweg der Erlösung eine Realität, die jeder über sein Gewissen erschließen kann, wenn der Wille da ist.

 

Für alle jene, die sich fragen, warum wir eigentlich für ein paar wenige Jahrzehnte auf dieser Erde sind, welcher Sinn dahinter steckt, möchte ich aus meinen eigenen, knapp 7 Jahrzehnten währenden Erfahrungen auf dieser Erde, gerne jenes weitergeben, was eventuell hilfreich für eine Umorientierung auf die Christus-Ideale sein könnte. Da ich selbst aber noch unfertig und unvollkommen bin, können meine Darlegungen nur eine Denkvorlage sein, ohne den Anspruch auf Richtigkeit zu erheben, oder gar allgemein verbindlich zu sein.

 

In diesem Sinne:

Diese Website wird schrittweise komplett neu überarbeitet,

wobei ich alle jene enttäuschen werde und enttäuschen muss,

die hoffen oder wünschen, dass ich meine mühsam errungene

freichristliche und urchristliche Gesinnung revidiere. Das Gegenteil

soll und wird eintreten. Dafür sind meine Erfahrungen mit meinem,

auf Christus ausgerichteten Gewissen viel zu positiv, um noch einmal

in alte Denkmuster zu verfallen und den Rückwärtsgang einzulegen.

 

gez.: Uwe-Ferdinand Jessen

Flensburg, den 25.03.2020